Was ist Jersey?

Jersey, oder in der Schweiz als Tricot bekannt, ist ein weicher und elastischer Stoff. Er wird aus Baumwolle, Viskose, Wolle, Seide oder auch synthetischen Fasern hergestellt. Die Garne werden nicht gewoben, sondern gewirkt oder gestrickt. Wirken ist ein ähnlicher Prozess wie Stricken, nur werden die Maschen nicht nacheinander gebildet, sondern es einsteht eine ganze Maschenreihe auf einmal.
Der Stoff gehört zu der Familie Maschenwaren und zeichnet sich durch seine hohe Elastizität aus. Dafür ist die Festigkeit geringer als bei Geweben. Jersey wird vor allem für Bekleidung wie T-Shirts und Unterwäsche eingesetzt. Aber auch für Bettwäsche ist Jersey geeignet. Der Stoff knittert nur wenig, ist weich und geschmeidig und ausserdem atmungsaktiv und saugfähig. Jersey ist auch Wäschetrockner tauglich.

Hier ein paar Beispiele:

Michael Miller Jersey Stoff Mod Blooms Sonnenblumen

Michael Miller Jersey Stoff Mod Blooms Sonnenblumen

türkiser Michael Miller Zen Garten Interlock Stoff

türkiser Michael Miller Zen Garten Interlock Stoff

Michael Miller Jersey Stoff Delovely Damask schwarz

Michael Miller Jersey Stoff Delovely Damask schwarz

Flanell Stoff

Flanell-Stoff ist weich und angenehm auf der Haut. Das Gewebe ist meistens aus Wolle oder Baumwolle, es gibt aber auch synthetische Flanell-Stoffe.

Die eine Seite des Gewebes wird etwas aufgerauht oder gewalkt. Walken ist ein mechanische Behandlung von Geweben in schwach alkalischen oder sauren Bädern. Die Oberfläche wir dadurch verfilzt. Beim Rauhen ziehen kleine Metallhäckchen Stofffasern aus dem Gewebe. Dadurch entsteht eine pfirsichähnliche Oberfläche, die sich weich anfühlt und isoliert.

Weil die Oberfläche des Stoffs nach der Behandlung mehr isolierende Luft einschliessen kann, wird die Wärmehaltung erhöht. Flanell-Stoff gibt deshalb warm und wird gerne für Winterbekleidung und Wolldecken verwendet.

 

Hier einige Beispiele:

rosa Schaf Flannellstoff mit Blumen Timeless Treasures

rosa Schaf Flannellstoff mit Blumen Timeless Treasures

hellblauer Designer Flannellstoff mit kleinen bunten Eulen

hellblauer Designer Flannellstoff mit kleinen bunten Eulen

brauner Flanellstoff mit Blumen von Robert Kaufman

brauner Flanellstoff mit Blumen von Robert Kaufman

Bio Stoffe

Im Moment ist Bio überall ein Thema, so auch bei Stoffen. Doch was ist eigentlich mit Bio Baumwolle gemeint?
Ich versuche es nun hier zu erklären:

Baumwolle wird aus den Samenhaaren der Baumwollblüten hergestellt. Beim konventionellen Anbau von Baumwolle werden schädliche Pestizide eingesetzt die ins Grundwasser gelangen und es vergiften. Die Menschen, welche die Felder bewirtschaften leiden unter den Folgeschäden von den eingesetzten Pestiziden, einige sterben auch daran.
Zudem werden enorme Mengen an Süsswasser verbraucht. Durch die intensive Bewirtschaftung und Bewässerung der großflächigen Monokulturen sinkt der Grundwasserpegel um mehrere Meter. Dies führt zur extremen Salzanreicherung in umliegenden Seen und zu Mangel an Trinkwasser.

Bio Baumwolle hingegen wird nach strengen Richtlinien produziert. Es wird darauf geachtet, dass der Boden gesund, nährhaft und belebt bleibt. Für eine Zertifizierung müssen die Flächen deswegen mindestens drei Jahre lang nach den Regeln des biologischen Landbaus ohne chemisch-synthetischen Pestizide und Düngemittel bewirtschaftet worden sein. Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen, also auch von Gen-Baumwolle, ist grundsätzlich verboten. So wird gewährleistet, dass keine Umweltschäden zurückbleiben und dass keine Menschen im Arbeitseinsatz geschädigt werden.

Hier ein paar Beispiele:

weißer monaluna Bio-Stoff mit Fuchs Eule Frosch Fliegenpilz

weißer monaluna Bio-Stoff mit Fuchs Eule Frosch Fliegenpilz

hellblauer Bio-Stoff bunte Flugzeuge von Robert Kaufman

hellblauer Bio-Stoff bunte Flugzeuge von Robert Kaufman

grüner Bio-Stoff bunte Autos von Robert Kaufman

grüner Bio-Stoff bunte Autos von Robert Kaufman

 

Baumwolle ist unter den Textilien eine beliebte Naturfaser. Sie hat hervorragende Eigenschaften. Sie kann Wasser sehr gut aufnehmen und ist angenehm auf der Haut zu tragen. Sie ist sehr reissfest, ja sogar noch fester im nassen Zustand. Kochwäsche ist für die Baumwolle selber deshalb kein Problem, einzig die Farbe ist nicht genügend resistent.

Für bedruckte Stoffe empfiehlt es sich, diese nicht zu heiss zu waschen und helle nicht mit dunkle Farben zu mischen. Weisse Baumwoll-Stoffe können aber ohne Problem bei 90° C gewaschen werden. Und bitte immer dran denken….bei der ersten Wäsche können Baumwoll-Stoffe mehrere Zentimeter eingehen! 🙂

Sommerliche Stoffe

Leinen

Im Moment ist ja gerade “Hochsommer”, deshalb ist Leinen durch seinen kühlen Griff besonders angenehm zu tragen. Überdies ist Leinen sehr strapazierfähig und hat eine hohe Luftdurchlässigkeit.
Leinen entsteht durch die Herstellung von Garnen aus Flachsfasern. Sehr oft wird Leinen im Webprozess mit Baumwolle gemischt, damit das Gewebe weniger knitteranfällig und etwas weicher wird. Zwar wird als bevorzugte Webtechnik oft eine Leinwandbindung verwendet, doch bestehen Leintücher meistens aus 100% Baumwolle.
Eine Leinwandbindung entsteht beim weben, wenn der Faden einmal oberhalb und dann unterhalb dem Kettfaden* durchgeschossen wird, also so wie man das im Handwerkunterricht gelernt hat.

*Die Kettfäden (rot) sind die Fäden 
, die in der Weberei in einem Webstuhl in Längsrichtung aufgespannt werden. Im fertigen Gewebe liegen sie parallel zur Webkante, während die Schussfäden (weiss) quer dazu verlaufen.


Und so sehen Leinen/Baumwoll-Gewebe aus:

mustard coloured echino canvas fabric from Japan

senffarbener echino Canvas Stoff aus Japan

 

echino canvas fabric Buck stag with glasses blue

echino Canvas Stoff Buck Hirsch mit Brille blau