Märchen Stoffe

Stoffe die Geschichten erzählen sind bei Kindern sehr beliebt. Toll dass es auch Märchen auf Stoff gedruckt gibt:

weisser Märchen Stoff mit Lebkuchenhaus kawaii

weisser Märchen Stoff mit Lebkuchenhaus kawaii

Märchen Oxford Stoff mit Haus & Märchenfiguren Kokka

Märchen Oxford Stoff mit Haus & Märchenfiguren Kokka

weisser Froschkönig Kokka Oxfordstoff Blumen aus Japan

weisser Froschkönig Kokka Oxfordstoff Blumen aus Japan

roter Schneewittchen Stoff von Kokka Japan

roter Schneewittchen Stoff von Kokka Japan

Druckfarben

Druckfarben brauchen eine Verdickung damit sie auf dem Stoff nicht fliessen.

Eine Verdickung besteht entweder aus natürlichen oder synthetischen Grundstoffen. Man kann sich eine Verdickung gut vorstellen, wenn am an Stärke beim kochen denkt. Durch Beigabe von Maizena oder Mehl wird eine Flüssigkeit fest und dick. Obwohl die Verdickungen nicht geniessbar sind, sind sie heutzutage selten giftig. Das gleiche gilt für die Farben. Auch da gibt es natürliche, also pflanzliche und synthetische.

Die Farben werden entweder als Pulver oder als Flüssigfarbstoff eingekauft. Nach der Aufbereitung mit Wasser und bereits etwas Verdickung entstehen sogenannte Stammfarben. Mit ca. 6-12 Stammfarben kann ziemlich jeder Farbton gemischt werden. Um einen bestimmten Farbton zu erreichen, braucht es ein Rezept, welches auf die gewünschte Quantität umgerechnet wird. Erst wird die Verdickung abgewogen und danach kommt von jeder Stammfarbe auf dem Rezept die genaue Menge (auf 0,00 Gramm genau) dazu. Anschliessend wird mit einem Mixer gerührt und fertig ist die Druckpaste. Zum Test wird eine kleiner Probedruck gemacht, wo die gedruckte Farbe dann mit der Vorlage verglichen wird. Druckpasten können selten länger wie 7, maximal 14 Tage aufbewahrt werden und kurz vor dem Druck müssen sie nochmals kräftig gerührt werden.

Hier einige Impressionen:



Und so sehen die Farben dann gedruckt aus: 🙂

farbiger Designer Stoff mit lustigen bunten Katzen

farbiger Designer Stoff mit lustigen bunten Katzen

Druckmuster entwerfen

Bevor Schablonen für ein Druckdessin hergestellt werden können, muss erst das Muster von einem Designer/Dessinateur enworfen werden.

Wenn der Designer eine Idee skizziert, muss er sich bereits überlegen, wie er das Muster später in einen Rapport setzten wird. Der Rapport ist die Wiederholung eines Musters auf dem Stoff. Meistens muss das Muster auf alle Seiten wiederholt werden können, damit der Stoff in der Verarbeitung zusammengenäht werden kann, so dass das Muster fortlaufend ist. Je nach Verwendungszweck ist das manchmal jedoch nicht nötig, z.B. beim T-Shirt-Druck wird das Motiv meist auf die bereits konfektionierten Shirts platziert gedruckt.
Der Rapport kann auch nicht zu gross sein, da die Schablonen, ob rund oder flach eine maximale Grösse haben. In Ausnahmefällen kann ein Rapport auch mal auf 2 oder 3 Schablonen aufgeteilt werden. Wenn dann das Dessin aber viele Farben hat, ist die Länge der Druckmaschine wieder das Problem. Die einzige Ausnahme bietet da der InkJet-Druck. Dort können unbegrenzt viele Farben und jede Rapportgrösse gedruckt werden. Dafür ist die Produktion sehr langsam und der Durchdruck auf dem Stoff ist schwach.

Bei folgenden Stoffen sieht man die Wiederholung, der Rapport auf dem Stoff sehr gut:

grüner Designer Stoff mit herumgewirbelten Zwergen & Pilzen

grüner Designer Stoff mit herumgewirbelten Zwergen & Pilzen

weißer Robert Kaufman Stoff mit rosa Sesseln & Vögeln

weißer Robert Kaufman Stoff mit rosa Sesseln & Vögeln

korallenfarbener birch Fahrrad Bio-Stoff aus den USA

korallenfarbener birch Fahrrad Bio-Stoff aus den USA

weißer Stoff mit bunten Zirkus Löwen von Robert Kaufman

weißer Stoff mit bunten Zirkus Löwen von Robert Kaufman

rosa Schaf Flannellstoff mit Blumen Timeless Treasures

rosa Schaf Flannellstoff mit Blumen Timeless Treasures

Was ist Jersey?

Jersey, oder in der Schweiz als Tricot bekannt, ist ein weicher und elastischer Stoff. Er wird aus Baumwolle, Viskose, Wolle, Seide oder auch synthetischen Fasern hergestellt. Die Garne werden nicht gewoben, sondern gewirkt oder gestrickt. Wirken ist ein ähnlicher Prozess wie Stricken, nur werden die Maschen nicht nacheinander gebildet, sondern es einsteht eine ganze Maschenreihe auf einmal.
Der Stoff gehört zu der Familie Maschenwaren und zeichnet sich durch seine hohe Elastizität aus. Dafür ist die Festigkeit geringer als bei Geweben. Jersey wird vor allem für Bekleidung wie T-Shirts und Unterwäsche eingesetzt. Aber auch für Bettwäsche ist Jersey geeignet. Der Stoff knittert nur wenig, ist weich und geschmeidig und ausserdem atmungsaktiv und saugfähig. Jersey ist auch Wäschetrockner tauglich.

Hier ein paar Beispiele:

Michael Miller Jersey Stoff Mod Blooms Sonnenblumen

Michael Miller Jersey Stoff Mod Blooms Sonnenblumen

türkiser Michael Miller Zen Garten Interlock Stoff

türkiser Michael Miller Zen Garten Interlock Stoff

Michael Miller Jersey Stoff Delovely Damask schwarz

Michael Miller Jersey Stoff Delovely Damask schwarz

Flanell Stoff

Flanell-Stoff ist weich und angenehm auf der Haut. Das Gewebe ist meistens aus Wolle oder Baumwolle, es gibt aber auch synthetische Flanell-Stoffe.

Die eine Seite des Gewebes wird etwas aufgerauht oder gewalkt. Walken ist ein mechanische Behandlung von Geweben in schwach alkalischen oder sauren Bädern. Die Oberfläche wir dadurch verfilzt. Beim Rauhen ziehen kleine Metallhäckchen Stofffasern aus dem Gewebe. Dadurch entsteht eine pfirsichähnliche Oberfläche, die sich weich anfühlt und isoliert.

Weil die Oberfläche des Stoffs nach der Behandlung mehr isolierende Luft einschliessen kann, wird die Wärmehaltung erhöht. Flanell-Stoff gibt deshalb warm und wird gerne für Winterbekleidung und Wolldecken verwendet.

 

Hier einige Beispiele:

rosa Schaf Flannellstoff mit Blumen Timeless Treasures

rosa Schaf Flannellstoff mit Blumen Timeless Treasures

hellblauer Designer Flannellstoff mit kleinen bunten Eulen

hellblauer Designer Flannellstoff mit kleinen bunten Eulen

brauner Flanellstoff mit Blumen von Robert Kaufman

brauner Flanellstoff mit Blumen von Robert Kaufman

Laminierter Stoff

Laminatstoff ist ein Stoff der eine spezielle Beschichtung in der Appretur (Endbehandlung) erhält.

 

Es gibt verschiedene Formen von Textillaminaten. Meistens wird nur die Oberfläche eines Stoffes behandelt, es kann aber auch zwischen 2 Textilien eine Laminierung aufgebracht werden. Bekannt sind zum Beispiel Membranen wie “Goretex”, die Schuhen aus Textil eine Wasser abweisende Eigenschaft verleihen. Man möchte durch eine Laminierung dem Stoff immer eine spezielle Funktion verleihen.

 

Eine oft verwendete Form der Laminierung ist, eine Folie aufzubringen, die z.B. silbern glänzt oder den Stoff wie lackiert aussehen lässt. Es kann sogar platziert ein Laminat aufgebracht werden, so entstehen Muster, Designs auf dem Stoff. Dazu wird erst ein Kleber gedruckt und danach die Folie darauf gepresst. Die Folie haftet da, wo der Kleber ist.

 

Ist aber eine Eigenschaft wie wasserabweisende Oberfläche gefragt, wird der Stoff ganzflächig laminiert oder man könnte auch sagen lackiert. Es wird dabei eine dünne Schicht/Folie aus PVC(Polyvinylchlorid) oder PU(Polyurethan) auf den Stoff aufgebracht. Durch dem anschliessenden Pressen auf einer heissen Walze, entsteht ein starker Glanz, die Oberfläche sieht wie lackiert aus. Die Stoffoberfläche wird durch diese Schicht komplett geschlossen und der Stoff nimmt auf dieser Seite keine Feuchtigkeit mehr auf. Deshalb wird der Stoff gerne eingesetzt für Tischtücher, Gartenmöbelbezüge oder Taschen.

 

Hier einige Beispiele:

Robert Kaufman Premium Laminat Stoff mit Polka Dots

Robert Kaufman Premium Laminat Stoff mit Polka Dots

weißer Erdbeer Laminat Designer Stoff aus den USA

weißer Erdbeer Laminat Designer Stoff aus den USA

blauer Kühe Premium Laminat Stoff von Robert Kaufman

blauer Kühe Premium Laminat Stoff von Robert Kaufman

Glänzende Verzierungen auf Stoffen

Wie entstehen diese glänzenden Verzierungen?

Kokka Stoff mit Blumen Schmetterlingen Goldverzierung

Kokka Stoff mit Blumen Schmetterlingen Goldverzierung

Robert Kaufman goldener Herbst Stoff Früchte & Blumen

Robert Kaufman goldener Herbst Stoff Früchte & Blumen

schwarzer Designer Weihnachtsstoff mit rotem Weihnachtsstern

schwarzer Designer Weihnachtsstoff mit rotem Weihnachtsstern

Irisierenden Verdickungen verleihen Druckpasten einen schimmernden Glanz. Man nennt dies umgangsprachlich auch Perldruck. Die Verdickung ist die Basis jeder Druckpaste, sie verhindert dass die Farben auf dem Stoff fliessen. Es gibt unterschiedliche Verdickungen auf synthetischer oder pflanzlicher Basis. Für den Perldruck werden Pigmentverdickungen verwenden, welche in trockener Hitze fest werden und am Stoff haften bleiben. Mit diesen irisierenden Pigmentfarben können auch ganz dünne Linien gedruckt werden und von weitem sieht es manchmal aus, als wäre der Stoff mit einem Gold- oder Silberfaden bestickt.
Da sieht man wieder einmal, nicht alles was glänzt ist Gold 🙂 !

 

Stoffe die im Dunkeln leuchten!

Es gibt tatsächlich Stoffe, die im Dunkeln leuchten. Wie kann das sein?

 

In dem phosphoreszierende Farbstoffe im Druck verwendet werden, kann der Stoff am Licht aufladen und im Dunkeln dieses gespeicherte Licht wieder abgeben. Phosphoreszenz ist die Eigenschaft eines Stoffes, nach einem Beleuchten mit Licht im Dunkeln nachzuleuchten.

 

schwarzer Stoff mit im Dunkeln leuchtenden Spinnennetzen

schwarzer Stoff mit im Dunkeln leuchtenden Spinnennetzen

 

So findet man Dich auch im Dunkeln 🙂 !

Kinderstoffe

Kinder freuen sich ab bunten Stoffen mit Tiermotiven oder lustigen Figürchen.
Tolle Kinderstoffe gibt es z.B. von:

– Michael Miller
– Robert Kaufman
– Riley Blake
– Kokka
– Timeless Treasures

 

Nachfolgend zeige ich Dir Beispiele:

 

Michael Miller

Michael Miller Stoff Retro Rocket Rascals Astronauten

Michael Miller Stoff Retro Rocket Rascals Astronauten

Robert Kaufman

weißer Stoff mit bunten Zirkus Löwen von Robert Kaufman

weißer Stoff mit bunten Zirkus Löwen von Robert Kaufman

Riley Blake

hellblauer Riley Blake Kinder Flannellstoff Berge Zelt Tiere

hellblauer Riley Blake Kinder Flannellstoff Berge Zelt Tiere

Kokka

süsse Piraten Schatzkarte Kokka Stoff für Kinder

süsse Piraten Schatzkarte Kokka Stoff für Kinder

Märchen Oxford Stoff mit Haus & Märchenfiguren Kokka

Märchen Oxford Stoff mit Haus & Märchenfiguren Kokka

Timeless Treasures

weißer Designer Stoff mit kleinen bunten Giraffen

weißer Designer Stoff mit kleinen bunten Giraffen

Bio Stoffe

Im Moment ist Bio überall ein Thema, so auch bei Stoffen. Doch was ist eigentlich mit Bio Baumwolle gemeint?
Ich versuche es nun hier zu erklären:

Baumwolle wird aus den Samenhaaren der Baumwollblüten hergestellt. Beim konventionellen Anbau von Baumwolle werden schädliche Pestizide eingesetzt die ins Grundwasser gelangen und es vergiften. Die Menschen, welche die Felder bewirtschaften leiden unter den Folgeschäden von den eingesetzten Pestiziden, einige sterben auch daran.
Zudem werden enorme Mengen an Süsswasser verbraucht. Durch die intensive Bewirtschaftung und Bewässerung der großflächigen Monokulturen sinkt der Grundwasserpegel um mehrere Meter. Dies führt zur extremen Salzanreicherung in umliegenden Seen und zu Mangel an Trinkwasser.

Bio Baumwolle hingegen wird nach strengen Richtlinien produziert. Es wird darauf geachtet, dass der Boden gesund, nährhaft und belebt bleibt. Für eine Zertifizierung müssen die Flächen deswegen mindestens drei Jahre lang nach den Regeln des biologischen Landbaus ohne chemisch-synthetischen Pestizide und Düngemittel bewirtschaftet worden sein. Der Einsatz gentechnisch veränderter Organismen, also auch von Gen-Baumwolle, ist grundsätzlich verboten. So wird gewährleistet, dass keine Umweltschäden zurückbleiben und dass keine Menschen im Arbeitseinsatz geschädigt werden.

Hier ein paar Beispiele:

weißer monaluna Bio-Stoff mit Fuchs Eule Frosch Fliegenpilz

weißer monaluna Bio-Stoff mit Fuchs Eule Frosch Fliegenpilz

hellblauer Bio-Stoff bunte Flugzeuge von Robert Kaufman

hellblauer Bio-Stoff bunte Flugzeuge von Robert Kaufman

grüner Bio-Stoff bunte Autos von Robert Kaufman

grüner Bio-Stoff bunte Autos von Robert Kaufman

 

Baumwolle ist unter den Textilien eine beliebte Naturfaser. Sie hat hervorragende Eigenschaften. Sie kann Wasser sehr gut aufnehmen und ist angenehm auf der Haut zu tragen. Sie ist sehr reissfest, ja sogar noch fester im nassen Zustand. Kochwäsche ist für die Baumwolle selber deshalb kein Problem, einzig die Farbe ist nicht genügend resistent.

Für bedruckte Stoffe empfiehlt es sich, diese nicht zu heiss zu waschen und helle nicht mit dunkle Farben zu mischen. Weisse Baumwoll-Stoffe können aber ohne Problem bei 90° C gewaschen werden. Und bitte immer dran denken….bei der ersten Wäsche können Baumwoll-Stoffe mehrere Zentimeter eingehen! 🙂